HAUPTVEREIN
HANDBALL
RADSPORT
TISCHTENNIS
TURNEN & FREIZEIT
TVO-SPORTTAGE
NEWS    TEAM    DATEN    LIGA    JUGEND    AKTIVE    RUNDUM    LINKS    HOME
PRESSEBERICHTE
AKTUELLE BERICHTE
ARCHIV
BILDERGALERIE
HCOB-Handballer absolvieren Trainingslager
und gewinnen beide Vorbereitungsspiele

16.08.2015     Backnanger Kreiszeitung

Die Handballmannschaft des HC Oppenweiler/Backnang hat beim Trainingslager im Odenwald nicht nur an der Angriffskonzeption gefeilt, sondern auch den Teamgeist vertieft. In Test gegen den Badenligisten TV Hardheim und den Württembergligisten TV Flein wurde viel experimentiert, in beiden Begegnungen sprangen Siege heraus.

In Külsheim fanden die Handballer aus dem Murrtal gute Bedingungen vor, um sich am Freitag und am Samstag den Feinschliff für die am 5. September beginnende mit dem Derby gegen den SV Salamander Kornwestheim beginnende Drittligasaison zu holen. Am Sonntag standen zum Abschluss der Maßnahme zwei Vorbereitungsspiele in der nach dem Raumfahrtpionier Walter Hohmann benannten Sporthalle von Hardheim an.

Zunächst duellierte sich der HCOB mit den in der Badenliga beheimateten Gastgebern. Dabei spielten die Handballer von Trainer Volker Blumenschein eine gute erste Halbzeit. Sie ließen den Ball laufen und kamen immer wieder zu guten Einwurfgelegenheiten. Ab der 15. Minute experimentierte der Coach mit einem zusätzlichen Feldspieler anstelle eines Torhüters. Dazu streifte sich Jonas Frank ein gelbes »Torhüter-Leibchen« über und lenkte das Spiel. Petros Kandilas agierte derweil als zweiter Kreisläufer. Diese Überzahl brachte dem HCOB zahlreiche gute Torgelegenheiten ein, er setzte sich von Hardheim ab. Für Jonas Frank bestand die zusätzliche Herausforderung darin, vor Torwürfen schon frühzeitig wieder in Richtung Auswechselbank zu eilen und Platz für den Keeper zu machen. Lediglich einmal gelang es Hardheim, den Ball vom Anwurf direkt ins noch verwaiste HCOB-Gehäuse zu werfen. Zur Pause stand es 18:11, im zweiten Durchgang indes war den Gästen der Kraftverschleiß des Trainingslagers anzumerken, sie beließen es dabei, den Vorsprung zu verwalten. Am Ende hieß es 35:28, Kritikpunkt war die etwas zu hohe Zahl an Gegentoren.

Mit dem TV Flein um dessen neuen Trainer Henning Fröschle wartete wenige Minuten später ein weiterer Testspielgegner auf die Murrtaler. Diese waren einerseits recht dünn besetzt, andererseits aber noch ausgeruht. Erneut agierte der HCOB viel mit einem siebten Feldspieler, wobei nun auch Tobias Hold diese Rolle einnahm. Er versuchte sich in ein paar Aktionen außerdem als Torhüter. Insgesamt verlief die Partie dennoch eher unspektakulär, der HCOB legte bis zur Pause ein 17:14 vor und erhöhte hernach auf 33:28. Nach Spielende waren alle froh, dass es nach drei anstrengenden Tagen im Odenwald wieder in die Heimat ging. Nächster Test: am 26. August um 20 Uhr gegen den Erzrivalen VfL Waiblingen.

HC Oppenweiler/Backnang (gegen Hardheim): Merzbacher, Fink – Forch (2), Florian Frank (3), Jonas Frank (1), Hellerich (5), Hold (5/2), Kandilas (2), Kuhnle (4/2), Matschke, Maurer (4), Röhrle (4/1), Ruck (2), Siegle (3), Zieker. – Gegen Flein: Merzbacher, Fink – Forch (3), Florian Frank (2), Jonas Frank (1/1), Hellerich (1), Hold (4), Kandilas (1), Kuhnle (2), Matschke (2), Maurer (5), Röhrle (1/1), Ruck (5), Siegle (3), Zieker (3).



Gab den siebten Feldspieler: Jonas Frank.

Foto: A. Hornauer
SPONSORING
IMPRESSUM