HAUPTVEREIN
HANDBALL
RADSPORT
TISCHTENNIS
TURNEN & FREIZEIT
TVO-SPORTTAGE
NEWS    TEAM    DATEN    LIGA    JUGEND    AKTIVE    RUNDUM    LINKS    HOME
PRESSEBERICHTE
AKTUELLE BERICHTE
ARCHIV
BILDERGALERIE
Internationales Freundschaftsspiel und Turnier:
HCOB am Wochenende voll im Einsatz

07.08.2015     Backnanger Kreiszeitung

Volles Programm für die Handballer des HC Oppenweiler/Backnang. Sie messen sich am Samstag mit dem Schweizer Erstligisten Gossau und am Sonntag beim Turnier des TSV Bönnigheim gleich mit mehrerer Drittligisten, darunter den Ligarivalen Großsachsen und Leutershausen. Trainer Volker Blumenschein erhofft sich interessante Erkenntnisse.

Mit dem TSV Fortitudo Gossau ist am Samstag um 17 Uhr eine Mannschaft aus der höchsten Spielklasse der Schweiz zu Gast in der Sturmfedergemeinde. Der Club aus der Nähe von St. Gallen spielt seit 2008 in der Nationalliga A und belegte in den vergangenen Jahren meist einen Platz im hinteren Mittelfeld.

Die HCOB-Handballer wollen im Vergleich mit den Eidgenossen eine bessere Leistung zeigen als vor Wochenfrist im Test gegen den Zweitligisten TV Neuhausen/Erms. »Da haben wir in der ersten Halbzeit nicht ausreichend dagegen gehalten und zu zurückhaltend gedeckt«, bemängelt Trainer Volker Blumenschein. »Außerdem sind wir im Angriff nicht entschlossen in die Lücken gestoßen.« Er  hofft, dass sich sein Team die 20 Minuten nach der Halbzeit zum Maßstab nimmt: »In dieser Phase haben wir gezeigt, dass wir es deutlich besser können.«

Letzten Endes sei die Partie unter dem Aspekt lehrreich gewesen, dass jeder vor Augen geführt bekam, »dass wir in jedem Spiel sehr emotional und kampfbetont auftreten müssen, um eine gute Leistung zu bringen.« Fürs Duell mit Gossau will Blumenschein eine Verbesserung im Tempospiel sehen, aber auch Fortschritte im gebundenen Angriffsspiel erzielen.

Bereits am Sonntag geht es für die Handballer des HC Oppenweiler/Backnang mit dem Turnier um den Joker-Jeans-Cup in Bönnigheim weiter. Für den HCOB ist es eine wichtige Standortbestimmung, sind am Fuße des Stromberges doch reihenweise weitere Drittligisten am Start.

So treffen die Murrtaler um 11.50 Uhr auf den letztjährigen Meister der Dritten Liga Süd, die SG Leutershausen, die aus wirtschaftlichen Erwägungen allerdings auf einen Aufstieg in die zweite Liga verzichtet hat und damit auch in der kommenden Spielzeit ein Punktspielrivale des HCOB sein wird. Um 13.30 Uhr bekommen es die Murrtaler mit einem alten Rivalen aus einstigen Regionalligazeiten zu tun, dem HSC Bad Neustadt. Diese Mannschaft spielt in der Dritten Liga Ost, erreichte dort den neunten Tabellenplatz und befindet sich derzeit in einem kleineren Umbruch. Im abschließenden Gruppenspiel misst sich der HCOB um 15.10 Uhr mit dem TV Germania Großsachsen, auch hier handelt es sich um einen künftigen Ligarivalen.

»Wir bekommen es in Bönnigheim mit echten Schwergewichten der Dritten Liga zu tun, Leutershausen ist sogar der amtierende Meister«, sagt HCOB-Coach Blumenschein und ergänzt: »Nach diesem Turnier wissen wir dann ganz genau, an welchen Stellschrauben wir bis zum Saisonstart noch drehen müssen.«

In der Parallelgruppe spielen der TV Großwallstadt (Dritte Liga Ost), der TV Hochdorf, der VfL Pfullingen (beide Dritte Liga Süd) und das Schweizer Team aus Gossau. Die beiden Gruppenzweiten absolvieren um 16.10 Uhr das kleine Finale, die Gruppensieger bestreiten um 17 Uhr das Endspiel.



Erwartet sich interessante Erkenntnisse: Volker Blumenschein.

Foto: A. Becher
SPONSORING
IMPRESSUM